Kirschs Immobilienfirma als Wahlkampfmaschine des BürgerBündnis

Wenn ein Immobilienentwickler und -händler ausgerechnet im Bauausschuss sitzen will, ist die Frage berechtigt, ob er dieses Mandat sauber von persönlichen Interessen trennt. Bei Wolfhard Kirsch sind da Zweifel angebracht.

Gestern hatte Wolfhard Kirsch noch in den PNN behauptet, dass die Kirsch & Drechsler Hausbau GmbH nicht zu den Finanzierern des BürgerBündnisses gehört.

https://www.pnn.de/…/antworten-auf-offene-fra…/24369374.html

Zwei Beispiele zeigen aber, dass das Bürgerbündnis tief mit der KuD-Hausbau verbunden ist und unentgeltliche Leistungen der Firma im Kommunalwahlkampf erhält.

Wenn die Hausverwaltung ihre eigene Wahlwerbung bringt …

In seiner Funktion als Hausverwalter nutzt Wolfhard Kirsch die ihm anvertraute Schlüsselgewalt kreativ dafür, politische Eigenwerbung in die Briefkästen zu stecken (den abgebildeten Brief und jeweils einen Flyer). Ob die Verteilung seiner Wahlwerbung noch über die Betriebskostenabrechnung auf die Bewohner*innen der Häuser umgelegt wird, ist nicht bekannt.

Kirsch & Drechsler Hausbau GmbH verwaltet Mailaccount des Bürgerbündnisses

Aber in Kirschs Firmenzentrale werden nicht nur Postwurfsendungen des BüBü in Häusern organisiert, für die Herr Kirsch die Hausverwaltung organisiert.

Wer an die Mailadresse des BürgerBündnis schreibt, landet mit seinem Anliegen direkt bei einer Mitarbeiterin der Kirsch & Drechsler Hausbau GmbH.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Liebe Andere-Fraktion,
das Bürgerbündnis ist nicht erreichbar per EMail. … Dennoch sehr interessant, wo die Mails an das Bürgerbündnis direkt landen:
“<Daniela.Mueller@kud-hausbau.de> (expanded from <info@buergerbuendnis-potsdam.de>”